Physioübungen

Physioübungen

Die untenstehenden Übungen wurden mir vom Inselspital Bern zur nicht kommerziellen Nutzung zur Verfügung gestellt. Sämtliche Rechte und Lizenzen gehören dem
Inselspital, Universitätsspital Bern.

Während meines Aufenthalts im Inselspital in Bern sowie während meiner Regnerationsphase zu Hause, absolvierte ich das Heimprogramm mehrmals wöchentlich. So konnte ich meinen Körper wieder Schritt für Schritt für das Altagsleben Fit machen. Kombiniert mit täglichen Spaziergängen erholte sich mein Körper sehr schnell.

Bewegungsprogramm der Physiotherapie

Basis: Wenn der Allgemeinzustand stark reduziert ist und die Thrombozytenwerte (Tc) mit Antikoagulation (Blutverdünner) Tc<20G/l beziehungsweise ohne Antikoagulation Tc<10G/l sind, empfehlen wir Ihnen, nur die Übungen 1 bis 3 durchzuführen.

Idealerweise führen Sie die Übungen ca. alle 2-3 Stunden in der empfohlenen Intensität aus.
Bei Fragen zu den instruierten Übungen oder wenn Sie weitere Übungen ausführen möchten, wenden Sie sich an Ihre Physiotherapeutin / Ihren Physiotherapeuten.

Ziel: Pneumonieprophylaxe und Anregen des Herzkreislaufsystems

Atemübung

10 Wiederholungen

Sie liegen entspannt auf dem Rücken (evtl. mit erhöhtem Kopfteil). Atmen Sie so tief es geht „in den Bauch“ ein und aus, wenn möglich durch die Nase. Variante: Die Übung kann durch Ihre Physiotherapeutin / Ihren Physiotherapeuten auch in einer Dehnlagerung in Seitenlage oder in Siestastellung instruiert werden.

Stoffwechselgymnastik

2x 20 Wiederholungen
Beugen und strecken Sie die Fussgelenke im maximalen Bewegungsumfang im Sekundenrhythmus.

Rumpfrotation

2 x 10 Wiederholungen

Aus der Rückenlage stellen Sie Ihre Füsse und Knie geschlossen aneinander.
Spannen Sie die tiefe Rumpfmuskulatur. Drehen Sie nun kontrolliert und langsam die Knie zuerst auf die eine, dann auf die andere Seite. Die Füsse, das Becken und der Rumpf bleiben zuerst stabil und folgen dann der Bewegung der Knie.

Erweitert: Wenn es ihr Zustand und ihre Blutwerte zulassen (Thrombozytenwerte (Tc) mit Antikoagulation (Blutverdünner) Tc≥20G/l beziehungsweise ohne Antikoagulation Tc≥10G/l ), machen Sie zusätzlich die weiteren, von Ihrer Physiotherapeutin / Ihrem Physiotherapeuten instruierten Übungen 2-3x täglich.

Ziel: Krafterhalt wichtiger Muskelgruppen

Bridging (Rücken)

2 x 10 Wiederholungen

Aus der Rückenlage stellen Sie Ihre Füsse und Knie hüftbreit auseinander, und halten Sie diese während der Durchführung stabil.
Spannen Sie nun die tiefe Rumpfmuskulatur, und heben Sie langsam das Gesäss maximal soweit, bis der Körper eine Linie bildet. Ist dies nicht möglich, heben Sie das Gesäss soweit wie es geht.

Halten Sie diese Position eine bis zwei Sekunden, und senken Sie dann das Gesäss langsam wieder ab.

Squats

2 x 10 Wiederholungen

Setzen Sie sich an den Bettrand oder auf einen Stuhl und, stellen Sie Ihre Füsse und Knie hüftbreit auseinander.
Stehen Sie langsam auf, wenn möglich ohne dabei die Arme zu benutzen. Kehren Sie die Bewegung danach um, als ob Sie sich wieder hinsetzen möchten. Berühren Sie aber nur den Stuhl oder die Bettkante mit dem Gesäss, ohne dass Sie sich hinsetzen, und stehen Sie wieder auf… und so weiter.

Tragen Sie dafür Antirutschsocken oder Schuhe mit einer guten Sohle.

Zehenstand

2 x 10 Wiederholungen

Stehen Sie hüftbreit, und halten Sie sich falls nötig fest (z.B. an Bettende, Stuhllehne, Tisch…). Stellen Sie sich nun auf die Zehenspitzen, und lassen Sie sich langsam wieder zurück sinken. Achten Sie dabei, dass die Fersen nicht nach innen knicken.

Tragen Sie dafür Antirutschsocken oder Schuhe mit einer guten Sohle.

Wand-Liegestützen

2 x 10 Wiederholungen

Stützen Sie sich mit gestreckten Armen gegen eine Wand. Je weiter Ihre Füsse von der Wand entfernt stehen, desto anstrengender wird die Übung.
Beugen und strecken Sie nun die Arme. Achten Sie darauf, dass der ganze Körper von Kopf bis Fuss immer gestreckt bleibt. Die Fersen bleiben am Boden.

Tragen Sie dafür Antirutschsocken oder Schuhe mit einer guten Sohle.

Ich bitte um Unterstützung

Um mir eine spätere Behandlung finanzieren zu können, bin ich auf Spenden angewiesen. Werde jetzt mein Gönner und unterstütze mich in meiner Zukunft. Vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung. Wenn du magst, kannst du mich gerne für Fragen, Unklarheiten oder Bemerkungen kontaktieren.